Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK!

 

pRecapture die persönliche Rückeroberung

Der geordnete Rückzug aus dem Kapitalismus bringt die Freiheit zurück

Gedanken, Ideen, Meinungen
 

Die Partei SPD Dr. Wolfgang Wodarg

Wir müssen die Sozialgesetzgebung völig neu denken

Die Zusammenhänge zwischen Arbeitslosigkeit und Armut sehe ich sehr deutlich. Ich glaube, dass wir die Sozialgesetzgebung nicht nur nachbessern können, sondern sie völlig neu denken müssen:

Die Produktivität steigt und das quantitative Wirtschaftswachstum erreicht längst seine Grenzen. Die Arbeit wird in Deutschland kontinuierlich immer weniger. Die Versuche, dieser Folge der zunehmenden Produktivität mit den Hartz-Maßnahmen zu begegnen hat eine solche Entwicklung nicht bremsen können.

Durch ein Überangebot von Arbeitskräften sind Arbeitnehmer zunehmend erpressbar und arbeiten zum Teil zu menschenunwürdig niedrigen Löhnen. Bei diesen Menschen mit Niedriglohn-Tätigkeiten entsteht gleichzeitig Unmut, weil Sozialleistungsempfänger manchmal mehr Geld (und Zeit) zur Verfügung haben als jene, die lange Wege zur Arbeit auf sich nehmen müssen, um für einen Hungerlohn zu malochen.

Natürlich müssen wir bei den "Reichen" mehr Steuern erheben, um Bildung zu finanzieren und andere Bereiche der Daseinsvorsorge noch aufrechterhalten zu können.

Ich bin sicher, dass wir Themen wie die Neuverteilung der Arbeit, das bedingungslose Grundeinkommen und die Rolle von dezentralen Sozialraumbudgets gründlich und zügig im Bundestag diskutieren müssen, damit Teilhabe an Arbeit und Gesellschaft ohne Diskriminierung als "Arbeitsloser" wieder möglich wird.

Ich möchte hierzu eine Enquête-Kommission einrichten und bin der festen Überzeugung, dass wir mit dem rückwärtsgerichteten Geklage nicht weiterkommen. Ich suche nach Lösungen für eine sozialere, menschenwürdige und deshalb demokratische Gesellschaft, zu der jede/ jeder freiwillig etwas beitragen kann und in der man nicht durch drohende Armut und Arbeitslosigkeit erpressbar ist .

Quelle: abgeordnetenwatch.de

Sein oder Haben - Themenwoche in 3Sat

In der 3sat-Themenwoche rund um das Thema „Wirtschaft“ stehen Grundsatzfragen zur Wirtschaftsordnung ebenso im Mittelpunkt wie die Frage, was man aus der Krise lernen kann und welche ökonomischen Ziele langfristig angesteuert werden sollen... weiter lesen

Diese Seite unterliegt grundsätzlich dem Urheberrecht. Es dürfen aber jederzeit Inhalte entnommen und verbreitet werden, wenn sie zur Förderung des bedingungslosen Grundeinkommens verwendet und sofern nicht rechte Dritter verletzt werden. Impressum Datenschutz